Dienstag, 14. April 2015

Knapp 100 Arbeitgeber auf der women&work am 25. April in Bonn Von 10:00-17:30 Uhr wird geslammt, vorgetragen, beraten und genetzwerkt!

Der Countdown läuft: In zwei Wochen, am 25. April 2015, öffnet die women&work, Deutschlands größter Messe-Kongress für Frauen, im World Conference Center in Bonn ihre Pforten. Neben den knapp 100 Arbeitgebern, die den Messe-Besucherinnen Rede und Antwort stehen, gibt es auch in diesem Jahr wieder spannende Vorträge und Veranstaltungen für karriereinteressierte Frauen. Von 10:00-17:30 Uhr wird geslammt, vorgetragen, beraten und genetzwerkt. Bis zum 20. April können sich interessierte Besucherinnen noch für vorterminierte Vier-Augen-Gespräche anmelden. Schirmherrin der women&work ist Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig.

„Vor fünf Jahren haben wir die women&work ins Leben gerufen, um das Potenzial ambitionierter Frauen in Deutschland sichtbar zu machen und den ‚Wirtschaftsfaktor Frau‘ in den Vordergrund zu rücken. Das ist uns gelungen und wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr wieder pragmatische Ansätze zeigen können, wie Frauen für mehr Sichtbarkeit bei Arbeitgebern sorgen und ihre beruflichen Ambitionen erfolgreich verwirklichen können“, sagt Melanie Vogel, die Initiatorin des Messe-Kongresses.

Vier-Augen-Gespräche mit knapp 100 Top-Arbeitgebern

Das Auswärtige Amt, A.T. Kearney, Bertelsmann, BMW Group, Bilfinger, BP, Bosch, Coca-Cola, Continental, Dell, Deutsche Telekom, GE, Intel, REWE, Siemens, ThyssenKrupp und viele mehr, stehen den Messebesucherinnen für alle Fragen rund um Jobeinstieg und -wechsel, Wiedereinstieg oder den Weg nach oben zur Verfügung. Wer sich gezielt auf die Gespräche mit den Unternehmen vorbereiten möchte, kann sich noch bis zum 20. April für vorterminierte Gespräche bei den ausstellenden Unternehmen anmelden. Aber auch ohne Voranmeldung sind Gespräche mit den Arbeitgebern möglich. „Ich empfehle den Besucherinnen, Bewerbungsunterlagen und Visitenkarten in ausreichender Anzahl mitzubringen“, rät die Veranstalterin.

Es wird geslammt

Traditionell beginnt der Kongress mit dem Company-SLAM. Um 10:00 Uhr treten Unternehmens-Vertreter im Plenarsaal ans Pult und präsentieren in 60 Sekunden Noch-Nie-Dagewesenes und laden die Besucherinnen auf die Messestände ein.
Auch der Women-MINT-Slam gehört schon seit vier Jahren zum Programm. MINT-Frauen zeigen informativ und unterhaltsam in 10 Minuten ihre MINT-Karrierewege. „Ich freue mich darüber, dass wir diese sehr authentischen Einblicke in Karrierewege und Führungsstrategien mit dem diesjährigen Women-MINT-Slam fortsetzen können“,  so Christina Haaf, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit bei „Komm, mach MINT.“
Ein Karriere-Turbo der etwas anderen Art ist der WOMEN-POWER-SLAM. 8 Frauen präsentieren hier einem Expertinnen-Gremium in max. 90 Sekunden ihr Projekt, eine aktuelle Herausforderung oder eine Unternehmensidee und bekommen konkrete Hilfe.

Aktuelle Themen in historischem Ambiente

Nicht nur die Aussteller, die eingeladenen Experten und die vielen Gespräche machen die women&work so attraktiv. Auch der Glanz des politischen Parketts im World Conference Center in Bonn trägt zu einer weltoffenen und inspirierenden Atmosphäre bei und lädt zum Diskutieren ein. Der diesjährige Kongress steht im Zeichen des Zentralthemas „Wertschöpfung Mensch“. Die Business-Querdenkerin Anja Förster hält in diesem Jahr die Keynote. Weitere Vorträge, Best-Practice-Beispiele und Workshops zu diesem Thema stehen ebenfalls auf dem Kongressprogramm. Zusätzlich bietet der Kongress in über 40 Vorträgen und Kuzr-Workshops Impulse, Anregungen und eine effektive Plattform, um zu netzwerken. Die Highlights im Einzelnen:

  • Karriere-Talks: In moderierten Gesprächsrunden nehmen Role-Models zu den Themen Erfolgreich in Männerwelten, Vom Einstieg zum Aufstieg und Karriereturbo Kind Stellung.
  • Speed-Mentoring: „Mentees“ kommen mit erfahrenen Führungskräften und Managerinnen ins Gespräch.
  • PechaKucha: 5 Referentinnen stellen sich der "Herausforderung 20x20" und präsentieren einen Impuls zum Thema "Wertschöpfung Mensch" in 400 Sekunden.
Sitzplätze im Kongress-Programm können auf Wunsch noch bis zum 22. April reserviert werden.

In der Karriere- und Leadership-Lounge stehen außerdem noch Expertinnen und Experten zu verschiedenen Themen zur Verfügung – egal ob es um den optimalen Auftritt, Gehaltsverhandlung, optische Kompetenz, die Kunst der persönlichen Positionierung, Networking, Mentoring, Wege in den Aufsichtsrat oder um die Beseitigung von Karrierehürden geht.

"Es wird weiter darauf ankommen, dass Frauen die richtigen Jobs und Arbeitgeber die richtigen Mitarbeiterinnen finden. Netzwerke, gezielte Karriereplanung, Gespräche, Anregungen und Erfahrungsaustausch helfen dabei, und dafür hat sich das Konzept der women&work bewährt. Ich wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch 2015 viel Erfolg", sagt Bundesministerin Manuela Schwesig, Schirmherrin der women&work 2015.



Der Besuch der women&work ist kostenfrei.
Weitere Informationen zur women&work gibt es unter www.womenandwork.de.
Informationen zum Kongress-Programm gibt es unter www.womenandwork.de/kongress.


Sie finden den Stand von Unternehmerinnen.org in der  "Karriere & Leadership Lounge" Nr. KLL 21, neben Xenthix, einem Netzwerk, das sich mit der Ethik im Internet beschäftigt.

Um Ethik bzw. die Frage nach dem "Unternehmenswert Mensch im digitalen Zeitalter" geht es auch im Vortrag von ►Ilona Orthwein, der um 17.00 h im Raum P 1.10 stattfindet.

Keine Kommentare: