Mittwoch, 11. März 2015

Senatorin Dilek Kolat ehrte Trägerinnen des Berliner Frauenpreises der Jahre 1987 bis 2014 am 6. März 2015 im Berliner Rathaus

Zum 25-jährigen Jubiläum gab die Berliner Senatsverwaltung gibt es statt der üblichen Preisverleihung an eine einzelne herausragende Frau, die Broschüre "Berliner Frauenpreis 1987 – 2014. Die Preisträgerinnen" heraus, in der die Preisträgerinnen in Bild und Text vorgestellt werden. Zur Jubiläumsfeier wurde am 6.3. ins Berliner Rathaus geladen.
Zu den Preisträgerinne gehört unsere Mitfrau Sharon Adler, die 2012 den Preis erhielt. Hierzu finden Sie ein Interview mit ihr auf unserem Portal: http://www.unternehmerinnen.org/unternehmerinnen/portrait/Sharon-Adler-Interview.html

Der Berliner Frauenpreis würdigt Frauen in diesem Engagement, und er ermutigt Frauen, sich zu engagieren und für mehr Geschlechtergerechtigkeit zu sorgen. Die Preisträgerinnen spiegeln das Wirken von Frauen in unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft wider: in der Arbeitswelt, der Gewerkschaft und der Wissenschaft galt und gilt es, Gerechtigkeit und Chancengleichheit bei Einkommen, Einfluss und Führungspositionen zu schaffen. Viele Preisträgerinnen haben mit großer Beharrlichkeit den Kampf gegen die Gewalt gegen Frauen und Kinder, sexuellen Missbrauch, häusliche Gewalt und Ehrenmorde aufgenommen. Sie haben Hilfeangebote geschaffen und auch die Aufmerksamkeit der Gesellschaft immer wieder darauf gelenkt, dass Gewalt gegen Frauen bedrückender Alltag ist und gemeinsam beendet werden muss. Die Arbeit von Frauen in der Kunst, Kultur und Medien steht ebenfalls im Mittelpunkt im Wirken einiger Preisträgerinnen.

Die o. g. Broschüre steht ab sofort als Download unter www.berlin.de zur Verfügung.

Keine Kommentare: