Freitag, 12. September 2014

Unternehmerinnen.org beim ersten "fame career day"

Am 9.9.2014 fand im Rathaus Schöneberg zu Berlin der erste "fame career day" statt.

Das Projekt "fame" (Frauen-Aufstieg-Migration-Erfolg) unterstützt kleine und mittlere Unternehmen dabei, ihre weiblichen Fach- und Führungskräfte mit internationaler Herkunft zu fördern und so ihren Unternehmenserfolg zu steigern. Denn Unternehmen profitieren von Vielfalt. Studien belegen: Ein hoher Frauenanteil in Führungspositionen steigert den Gewinn, interkulturelle Teams erarbeiten bessere und kreativere Lösungen. Dennoch werden nach wie vor die Potenziale von weiblichen Fachkräften internationaler Herkunft in Unternehmen nur unzureichend genutzt.

Unternehmerinnen.org nutzte die Chance, sich mit einem eigenen Stand auf der Kontaktbörse zu präsentieren. Unternehmerinnen auch unserem Netzwerk, wie Brigitte Galow, Grit Driewer, Ilona Orthwein, Anja Reefschläger und Judit Landstoff konnten gute Kontakte knüpfen.

Unter den Besucherinnen waren sehr viele top-ausgebildete Frauen mit so genanntem "Migrationshintergund".  Besonders Frauen, die  ihren Studienabschluss nicht in einem EU-Land gemacht haben, haben es oft schwer entsprechende Anerkennung ihrer Qualifikationen zu finden und haben auch auf dem Arbeitsmarkt - nicht selten aufgrund bürokratischer Hemmnisse - oft große Schwierigkeiten. So enden manche Akademikerinnen in Jobs, die ihrer Qualifikation ganz und gar nicht entsprechen.

Potenzial sehen darum viele Migrantinnen in der beruflichen Selbständigkeit. Kein Wunder also, dass eine Reihe (potenzieller) Jungunternehmerinnen großes Interesse an den Angeboten von Unternehmerinnen.org zeigte.









 


Keine Kommentare: