Dienstag, 5. November 2013

Was hat Persönlichkeit mit geschäftlichen Erfolg zu tun?

Ein Beitrag von Ilona Orthwein zur Blogparade von Christa Goede http://www.christagoede.de/blogparade-mutmach-geschichten/:  Mutmach-Geschichten – für mehr Authentizität im Job!

 Am 1.11.2013 veröffentlichte Christa Goede einen Blogbeitrag mit dem Titel: “Ich bin ich. Und ich bin bares Geld wert.” In diesem Artikel erzählt sie ihre ganz persönliche Freiberufler-Geschichte. Das Echo war überwältigend. Das hat sie auf die Idee zu einer Blogparade gebracht, an der ich mich als Freiberuflerin einerseits und als Unternehmerinnen.org-Projektleiterin andererseits gerne beteilige. Fokussieren möchte ich mich auf die Frage:

Was hat Persönlichkeit mit geschäftlichen Erfolg zu tun?

Als Unternehmensberaterin lebe ich davon, mit meinem Erfahrungswissen Unternehmer/innen dabei zu unterstützen, geschäftlich erfolgreich zu sein. Meine Arbeitsschwerpunkte sind Finanzen, Marketing und Organisation. Ich konzentriere mich dabei immer auf das große Ganze: das Konzept, das stimmig sein muss. Stimmig in Bezug auf Ressourcen und Markt, aber auch hinsichtlich der Persönlichkeit des Firmenchefs bzw. der Firmenchefin - ein Aspekt, der gerne übersehen wird.

Zu Beginn meines Beraterlebens musste ich lernen, dass die aus Beraterperspektive vernünftigsten und für das Unternehmen optimalsten Verbesserungsvorschläge nicht angenommen bzw. nicht entsprechend umgesetzt werden, wenn sie nicht wirklich zur Persönlichkeit des verantwortlichen Unternehmers/ der Unternehmerin passen.

Nur wenn Kongruenz hergestellt werden kann, zwischen dem, was aus objektiver Sicht ratsam ist und dem, was zu den Persönlichkeiten passt, welche die Geschicke eines Unternehmens lenken, hat Beratung nachhaltig Erfolg.

Um Persönlichkeiten und geschäftlichen Erfolg geht es auch bei Unternehmerinnen.org

Als wir 2005 damit starteten die Netzwerkerinnen, die über die Veranstaltungsreihe „Unternehmerinnenabend in….“ zusammen kamen, im Web zu vorzustellen, wollten wir, dass diese Frauen einander wiederfinden, zugleich aber auch für weitere neue Geschäftskontakte interessant werden.

Das geht nur mit „persönlicher Note“.  Und so gestalteten wir die Unternehmerinnen-Profile, die sog. „Visitenkarten“, auf dem Portal entsprechend. Wir gaben den Frauenunternehmen Gesichter. Hätten wir uns auf die Vorstellung von Frauen-Unternehmen und deren Angebote beschränkt, wären wir eines von vielen Internetbranchenbüchern geworden, mehr nicht.

Wir aber zeigen, wer die Frauen sind, die heutzutage etwas unternehmen. Ihre Gesichter, Ihre Netzwerke, Ihr persönliches Motto… - und in separaten redaktionellen Beiträgen gerne auch ihren ganz persönlichen Werdegang.

Dabei mussten wir feststellen, dass nicht glatt gebürstete PR-Geschichten die Menschen begeistern, sondern gerade Unternehmerinnen-Werdegänge mit „Ecken und Kanten“, Geschichten von Um- und gelegentlichen Abwegen, kleinen und größeren Schwierigkeiten werden sehr positiv aufgenommen.

Solche Unternehmerinnen zeigen Persönlichkeit. Sie können anderen Mut machen, vielleicht sogar als Vorbild dienen. Ja, sie machen sie sich durch ihre Offenheit auch angreifbar. Aber was überwiegt sind, so wie in der ehrlichen Geschichte von Christa Goede, positive Resonanz und Vertrauen.

Das Web 2.0-Zeitalter hat mithin einen Paradigmenwechsel eingeläutet: Märkte haben sich verändert, unsere Kommunikation und Marketingstrategien mit ihnen. Kunden und Anbieter begegnen einander zunehmend auf Augenhöhe und im direkten Dialog.

Wir wollen wissen, wer der Kopf hinter Produkt- und Dienstleistungsangeboten ist, wofür diese Person steht, und welche Werte sie verkörpert. Insofern gilt es nicht nur für Solo-Selbständige, eine „Marke ICH“ zu kultivieren, sondern auch für Inhaber/innen mittlerer und größerer Unternehmen.

Persönlichkeit zu zeigen, ist m. E. unerlässlich für die Unternehmer/innen von heute.

Wer, wie Kirstin Walter / Saftkelterei Walther oder Sina Trinkwalder / Manomama im Netz entsprechend kommuniziert, kann durch Originalität, Offenheit und spannende Themen zum einem regelrechten Medien-„Star“ werden. Viel wichtiger als der mediale Ruhm ist jedoch das so gewonnene Vertrauen bei Kunden und Geschäftspartnern. Hieraus resultiert letzlich geschäftlicher Erfolg.

Mit Unternehmerinnen.org haben wir ein niederschwelliges Angebot geschaffen, das es Unternehmerinnen und Freiberuflerinnen leicht macht, sich als Persönlichkeiten zu präsentieren.

Wir freuen uns auf  weitere starke Frauen und ihre ermutigenden Beispiele! 



Ihre / Eure

Ilona Orthwein 




Kommentare:

Tom Fuhrmann hat gesagt…

Das kann ich eins zu eins unterschreiben. Wahre Worte.

Unternehmerinnen von heute hat gesagt…

Tolle weitere Mutmach-Geschichte auf dem Blog von Christa Goede http://www.christagoede.de/angi-henns-mutmach-geschichte/