Mittwoch, 1. Mai 2013

Nele Abdallah: "Jede kann mitschwimmen!"



Im Mai-Portrait stellen wir Ihnen wieder eine erfolgreiche Jungunternehmerin vor. 

Nele Adallah hat mit ihrem 2006 gegründeten Unternehmen „Dressed to swim“ eine Marktlücke entdeckt: bedeckende Bademode für alle Frauen, die gerne schwimmen möchten, aber in der handelsüblichen Bademode – sei es aus persönlichen, gesundheitlichen oder ethisch-religiösen Gründen - einfach nicht das Passende für sich finden. 

Die studierte Juristin, die einige Zeit in Ägypten lebte und sich zu einem weltoffenen Islam bekennt, sieht sich nicht selten mit Vorurteilen konfrontiert, welche in der bedeckenden Bekleidung von muslimischen Frauen vor allem ein radikales politisches Bekenntnis vermuten. Vergessen wird dabei, dass solche Konflikte die betroffenen Frauen sehr belasten und von einer gesellschaftlichen Teilhabe erst recht ausschließen.


Am 1.Mai ist übrigens an vielen Orten "Anbaden" angesagt.

Keine Kommentare: