Sonntag, 17. Februar 2013

Starke Impulse und neue Netzwerke - Fachkongress WoMenPower 2013 am 12. April 2013

In diesem Jahr wird der Kongress "WoMenPower" zum zehnten Mal auf der HANNOVER MESSE ausgerichtet. Er ist nicht nur der größte Kongress im Rahmen der weltweit bedeutendsten Technologieveranstaltung, sondern auch die größte Plattform in Deutschland, auf der Vertreterinnen und Vertreter aus Unternehmen, Institutionen und Netzwerken über arbeits- und gesellschaftspolitische Themen diskutieren, nach geeigneten Wegen zu einer beruflichen Gleichstellung suchen, sich gleichzeitig fortbilden und miteinander vernetzen.


Unternehmerinnen.org ist Kooperationspartnerin + AVIVA-Berlin ist Medienpartnerin.

"Ein Tag. Starke Impulse. Neue Netzwerke" – so heißt das Motto am Freitag, dem 12. April 2013, im Convention Center auf dem Messegelände in Hannover. Jedes Jahr kommen mehr als 1.200 TeilnehmerInnen, um bei WoMenPower dabei zu sein. Das Programm beginnt in diesem Jahr mit einer Keynote sowie einer anschließenden Podiumsdiskussion. Im zweiten Teil der Veranstaltung wird es erstmals die Möglichkeit geben, drei Workshops an Stelle von zweien zu besuchen. Neu im Programm ist außerdem die Verleihung des Preises "Engineer Powerwoman". Die insgesamt 35 Workshops umfassen Themen aus den Bereichen "Berufseinstieg/Wiedereinstieg", "Führung und Kommunikation", "Beruf/Karriere/Aufstieg" sowie "Vielfalt der Talente". Die Moderation übernimmt die Management-Trainerin und Buchautorin Sabine Asgodom.

Die Keynotes zum Auftakt des Kongresses halten in diesem Jahr Elke Strathmann, Vorstand Personal bei der Continental AG, und Klaus F. Zimmermann, Direktor des Instituts zur Zukunft der Arbeit und Professor für wirtschaftliche Staatswissenschaften der Universität Bonn. Im Anschluss folgt eine Podiumsdiskussion mit Elke Strathmann, Klaus F. Zimmermann, Alf Henryk Wulf, Vorstandsvorsitzender der Alstom Deutschland AG, Frank Hohenadel, Senior Vice President Group Performance Development Deutsche Telekom AG, sowie Martina Schraudner, die sich am Fraunhofer Institut mit dem Bereich Changing Cultures befasst. Das Thema der Diskussion lautet "Internet der Dinge – Innovations-Dynamik für eine neue Arbeitswelt". Im Anschluss geht es weiter mit den Workshop-Blöcken. Parallel zum ersten Block gibt es zudem die Möglichkeit, an geführten Tec-Touren über das Messegelände teilzunehmen.

Einige Workshop-Beispiele aus dem ersten Programm-Abschnitt:


  • "Chancengleichheit und Vielfalt in der Automobilindustrie" (Elke Heitmüller, Volkswagen AG)
  • "Eigenmarketing ist kein Hexenwerk – Tipps für die Praxis" (André Domscheit, Domscheit Managementtraining)
  • "Non-verbal überzeugend kommunizieren – und in Meetings punkten" (Marion Knaths, sheboss) oder
  • "Verhandlungstango – Schritt für Schritt zu mehr Geld und Selbstwert" (Claudia Kimich, Kimich Training Consulting Coaching).

    Mit dem Thema "The Way of Multinational Business – Facts and Figures of Integrity and Personality" von Armida Hemeling, Goduni International Advisory, gibt es in 2013 erstmals auch ein Workshop-Angebot in englischer Sprache.

    Nach einer Mittagspause können die Teilnehmerinnen dann wählen, ob sie am Nachmittag noch einen längeren oder zwei kürzere Workshops belegen wollen. Themen des Nachmittags sind unter anderem "Karrierespiegel – welche Potenziale stecken in mir" (Daniela Vogt, Areva NP GmbH), "Genderworkshop: Gewinnung von weiblichen MINT-Fachkräften – Kommunikation und Instrumente" (Cornelia Lins, Kompetenzzentrum Technik-Diversity), "Karriere und Internet – wie vernetzte Selbstvermarktung zum Erfolg führt" (Manuela B. Queitsch, Deutscher Akademikerinnenbund e.V.) oder "Was tun, wenn der Headhunter klingelt: mit dem Personalberater erfolgreich zum Traumjob" (Viktoria Balensiefen, ideale Agentur).

    Anmeldungen sind bis zum 09.04.2013 möglich.

    Die fachliche Begleitung und Beratung rund um den WoMenPower-Kongress liegt bei einem Beirat aus elf Frauen und Männern aus Wirtschaft und Wissenschaft. Den Beiratsvorsitz hat Barbara Schwarze inne. Sie ist Professorin für Gender und Diversity Studies an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften und Informatik der Fachhochschule Osnabrück.

    Das gesamte Programm, weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter:
    www.hannovermesse.de


    Der WoMenPower-Kongress 2013 wird von Siemens als Gold-Sponsor sowie von Johnson Controls, der Telekom, Phoenix Contact und Wago Kontakttechnik als Silber-Sponsoren unterstützt.

    Über die HANNOVER MESSE

    Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wird vom 8. bis 12. April 2013 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2013 vereint elf Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Motion, Drive & Automation, Energy, Wind, MobiliTec, Digital Factory, ComVac, Industrial Supply, SurfaceTechnology, IndustrialGreenTec und Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2013 sind Industrieautomation und IT, Energie- und Umwelttechnologien, Antriebs- und Fluidtechnik, Industrielle Zulieferung, Produktionstechnologien und Dienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung. Russland ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2013.


    Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

    Engineer Powerwoman-Karrierepreis 2013 ausgelobt - Bewerbungsschluss 28. Februar 2013
  • Keine Kommentare: