Dienstag, 6. März 2012

Inspirationen zum Frauengesundheitstag


Der 8. März ist nicht nur der Internationale Frauentag, sondern auch – kaum bekannt – Frauengesundheitstag. Für uns Grund genug, Mitgliedsunternehmerinnen im Vorfeld nach ihren Gesundheitstipps zu fragen. Lassen Sie sich inspirieren und bleiben Sie gesund!

Daniela Schmitz, Geschäftsführerin der Bodyart-Wellnessloungein Dresden empfiehlt eine  gesunde Frauentagsentspannung in der stimulierenden Infrarot-Therme und danach eine formende Massage im Slimyonik. Was das ist? Ausprobieren!

Ilona Kahle vom BeautyDent - Studio für Zahnkosmetik in Potsdam  setzt auf Prävention. Regelmäßige prophylaktische Zahnreinigungen vermindern nicht nur das Risiko für Erkrankungen der Mundhöhle, sondern können auch allgemeingesundheitliche Störungen reduzieren.

Dagmar Brückner, die die Firma dbeads in Berlin leitet, schwört auf das sizilianische Sprichwort „Gesundheit kommt vom Glück des Herzens“ und sagt: „Man muss sich nur auf die Suche nach den besten Zutaten für das eigene Glücksrezept begeben.“

Eva Fassbinder, die unter anderem ein Freizeitangebot für junge Eltern "Kreativ mit Baby" und einen Literaturtreff anbietet, ist überzeugt: „Wenn die Seele Raum hat, sich kreativ auszudrücken, dann bleibt das Herz gesund."

Aber auch das Umfeld soll stimmig sein. Juana Fritsch mit ihrer Firma Raumkonzepte  weiß aus Erfahrung: „Gesundheit beginnt beim Wohlfühlen, bei Entspannung und Erholung auch in den eigenen vier Wänden. In einer aufgeräumten, gut und praktisch organisierten und freundlich gestalteten Wohnung bzw. im Büro lassen sich wichtige Erholungsphasen ganz nebenbei genießen. Darum nutzen Sie den Schwung des Frühlings und bringen frischen Wind und neue Struktur in Ihr Umfeld, egal wo."

Coach Dr. Christiane Krause  genießt Vorfrühlingsspaziergänge. Was sie noch rät, glauben wir alle zu wissen. Aber praktizieren wir es auch? „Sich Zeit nehmen für Luft und Liebe – und täglich drei Mahlzeiten im Sitzen. Zwischen den Mahlzeiten kalorienarm trinken. Falls das regelmäßige Trinken schwer fällt – der Wecker im Mobiltelefon kann jede Stunde klingeln und an ein Glas Wasser/Tee …. erinnern. Nach wenigen Tagen ist man so konditioniert, dass der Wecker nicht mehr gebraucht wird.“
Für Musikliebhaber zwei passende Lieder:
Dieter Brandecker – Sonnencreme -> http://www.youtube.com/watch?v=4MJVDW6zkks
Gerhard Schöne – Ganz einfach -> http://www.youtube.com/watch?v=Lf9yMzC-fPs

Marketing-Managerin Dipl.-Oec. Doris Pauls / Commcrete setzt auf Bewegung, speziell auf die 5 Tibeter. „15 Minuten morgens vor dem Duschen, das bringt Schwung und Beweglichkeit für den ganzen Tag. Dreimal wöchentlich angewendet (auch auf Dienstreisen) ersetzen sie den Physiotherapeuten oder Osteopathen sparen so viel Zeit.“ Wie es geht? Zum Beispiel so: http://www.youtube.com/watch?v=5OyiHQRpY0Y&feature=related
Und: Die 5 Tibeter wirken auch nach einem verspannten Tag am PC.

Unternehmerinnen.org-Projektleiterin Ilona Orthwein/ Orthwein Unternehmensberatung wirbt für „Mach mal Pause! - aus gesundheitlichen wie unternehmensberaterischen Gründen“. Insbesondere Solo-UnternehmerInnen sollten sich regelmäßig einfach mal aus dem Alltag komplett ausklinken. Der Kurzurlaub für Körper und Seele kann ein ausgedehnter Spaziergang, ein wirklich arbeitsfreier oder ein handyloser Tag sein.
Denn: „Nur ein Körper, der sich gelegentlich auch erholen darf, ist den Daueranforderungen des Alltags langfristig gewachsen, und nur ein entspannter Geist ist offen für kreative Lösungskonzepte, die letztlich viel mehr zum Unternehmenserfolg beitragen, als pausenlose Geschäftigkeit.“

Und sonst? Auch wenn sich die Definitionen von Gesundheit -> http://de.wikipedia.org/wiki/Gesundheit unterscheiden und manches zum Schmunzeln einlädt – haben Sie heute schon gelacht?

Umfrage: Dagmar Möbius

Keine Kommentare: