Montag, 28. Juli 2008

Cottbus zum 3. - ein paar klare Worte

Verschiedene Probleme und unterschiedliche Auffassungen in der Umsetzung unseres Unternehmerinnenabend-Konzepts haben schließlich dazu geführt, dass Frau Däumlich nicht mehr Unternehmerinnenabend-Community-Leiterin in Cottbus ist.

Das heißt aber nicht, dass unser Projekt in Cottbus eingestellt wird. Nach der Sommerpause geht es weiter und auch eine neue Community-Leitung wird für die Unternehmerinnen in Cottbus da sein.

Wir wollten Frau Däumlich mit unserer Entscheidung aber niemals diskreditieren oder ihr Engagement für Cottbus schlecht reden. Unsere Absicht war es, Frau Däumlich, die uns gegenüber ihre wachsende Unzufriedenheit immer wieder zum Ausdruck brachte und mit Projekteinstellung in Cottbus drohte, zu entlasten und eine Wende einzuleiten, ehe es für das Projekt in Cottbus tatsächlich zu spät gewesen wäre.

Frau Däumlichs fälschliche Darstellung gegenüber den Cottbuser Unternehmerinnen, das Projekt würde in Cottbus nun eingestellt, hat uns darum sehr überrascht. Frau Däumlich weiß genau, dass dem nicht so ist, aber offenbar verwechselt sie ihre eigene (ehemalige) Funktion im Projekt mit dem Projekt an sich.

Dass Frau Däumlich darüberhinaus die Teilnehmerinnen ihrer bisheringen Unternehmerinnenabend-Veranstaltungen per Mail am 25.07.auffordert, gemeinsam mit ihr ein alternatives Unternehmerinnen-Projekt "unabhängig von Berlin" ins Leben zu rufen, müssen wir leider als groben Vertrauensbruch werten und haben sie nun eindringlich aufgefordert, nicht in dieser Weise fortzufahren, ihre vormalige Funktion im Projekt zu mißbrauchen.

Keine Kommentare: